Startseite         Lehrmittelzentrum  

Aktuell

Archiv 2005-2009

Am 8.09.2012 fand die festliche Eroeffnung der deutschen Kulturtage in Saratow Infocafe.de statt. Wir haben die Veranstaltung zusammen mit unseren Partnern: dem Sprachlernzentrum "Lingua - Saratow", dem Lehrstuhl fuer deutsche Philologie und dem Lehrstuhl fur Deutschdidaktik und internationalem Auslandsamt der Saratower Universitaet, der Agentur Intens, das Bildungszentrum Dominanta und der Buchhandlung BookBerry durchgefuehrt. An dem Infocafe.de nahmen deutsche Partner aus dem Goethe-Institut Moskau und ZfA teil. Alle Anwesenden haben ihre Bildungsprojekte praesentiert. Zahlreiche Gaeste Schueler und Studenten aus Saratow und dem Saratower Gebiet haben Jana Drah, die neue Goethe-Institut Assistentin kennengelernt. Sie hat die Gaeste zu ihren Videoabenden und ihren landeskundlichen Treffen eingeladen, die im Deutschzentrum stattfinden werden. Die Information vom Infocafe.de wird fuer alle, die Deutsch studieren und sich fuer die deutsche Kultur und Bildung interessieren, nuetzlich sein. Auf dem Konzertprogramm standen die Preistraeger vom Wettbewerb Saratow sucht den Superstar 2012 und Domraspieler der Musikschule 3. Alle Interessenten konnten sich an den Wettbewerbspielen und Lotto beteiligen. Der traditionelle Tag der offenen Tuer fiel in diesem Jahr nicht nur mit dem Tag des Stadtbestehens, sondern auch mit dem Internationalen Tag der deutschen Sprache zusammen. Infocafe.de 2012 gab dem Deutschlandjahr in Russland einen guten Start.

 

Am 28.04.2012 fand der musikalische Jugendwettbewerb Superstar 2012 statt. Zum ersten Mal musste man vor dem Finale des 4. Wettbewerbs Saratow sucht den Superstar, der auf Deutsch singt die Ausscheidungsrunde durchfuehren, da sehr viele junge Leute am Wettbewerb teilnehmen wollten. Zum Wettbewerb kamen die Assistenten des Goethe- Instituts aus Wolgograd, Wolschskij, Samara und Toljatti. Ihre Aufgabe war es, alle Liederbeitraege zu kommentieren. Adina Boehme (Assistentin des Goethe- Instituts) und Ksenija Mamedowa (SuperStar 2010) waren die Moderaten dieser Veranstaltung. Die Zuschauer, hauptsaechlich Studenten, waehlten den besten Interpreten. Der Name des neuen SuperStar 2012 ist Aleksej Smirnow. Er ist Student der SGU im 3. Studienjahr der Fakultaet der Fremdsprachen und Lingvodidaktik. Er sang eine Komposition von Roger Cicero Zieh die Schuh aus, die er originell vortrug. Neben dem SuperStar wurden auch die zwei besten Interpretationen gewaehlt. Diese stellten die Schueler Tschekulajewa Alina und Scharaputa Jaroslaw (Schule 103) sowie auch Oderowa Lydia und osinowa Elmira (Schule 100) vor. Alle Teilnehmer haben Diplome und Preise des Goethe-Instituts bekommen. Niemand blieb ohne Geschenk. Die Geschenke haben die Sponsoren des Wettbewerbs; die touristische Firma "PrimaVera", die Agentur "INTENS", die Firma Suwenirka und das Sprachzentrum SGU "Dialog" gestellt. Fuer die Interessenten, die am kommenden Wettbewerb "SuperStar 2013 teilnehmen moechten: im Deutschen Lesesaal hilft man Ihnen ein aktuelles Lied auszuwaehlen. In unserem Bestand gibt es eine grosse Auswahl an CDs moderner deutscher Interpreten.

 

Am 23.03.2012 fand im Konferenzsaal der Gebietsbibliothek eine Autorenlesung mit der Schriftstellerin aus Berlin Iris Hanika statt. Sie hat Saratow im Rahmen einer literarischen Tournee Perm Jekaterinburg Samara Saratow besucht, die das Goethe-Kulturzentrum organisiert hat. Iris Hanika hat ihren letzten Roman Das Eigentliche vorgestellt und darus gelesen. Die russische Uebersetzung wurde von Nadeschda Swiridova (Ex-Moderatorin von GTRK Saratow) vorgetragen und hat geholfen, das Buch auch denjenigen Lesern naeher zu bringen, die Deutsch nicht beherrschen. Nach der Autorenlesung haben die Zuhoerer so die Fragen gestellt, dass sich Rede und Antwort in eine Diskussion verwandelte. Nach dem Abschluss der Veranstaltung kamen Zuhoerer zu Iris Hanika, baten um Autogramme und machten Fotos zum Andenken.

 

Am 25.02.2012 fand im Deutschen Zentrum der schon traditionelle Feiertag Karneval in Deutschland statt: In diesem Jahr nahmen an dem Karneval auch Schueler der obersten Klassen Saratows und des Gebietes teil. Diese Veranstaltung war zusammen mit den Lehrern der Assoziation der Deutschlehrer, die im Deutschen Zentrum taetig ist, organisiert. Alle Teilnehmer haben fuer den Karneval traditionelle Lieder vorbereitet und sich mit Karnevalanzuegen verkleidet. Jede Schule hat ihr Szenarium fuer einen der Karnevaltage vorbereitet und es auf der Buehne vorgestellt. Im Programm des Feiertages waren Lieder, Taenze, Szenen, multimediale Filme, Spiele, Quize und viele lustige Wettbewerbe, deren Teilnehmer mit Preisen des Goethe-Instituts belohnt wurden.

 

2011 Der Foto-Wettbewerb zum Thema Deutschland ohne Klischee wird fortgesetzt. Wir warten auf Ihre Fotos mit untypischen Sujets und Ansichten vom deutschen Alltag. Die schoensten Aufnahmen werden auf unsere Internet-Seite gestellt und auf der Nikolausfeier praemiert. Wir bitten, Ihre digitalen Fotos persoehnlich in den Deutschen Lesesaal zu bringen!

 

Am 18.09.2011 Ab September ist die deutsche Sprache on Tour durch Russland. Unter dem Motto Deutsch unterwegs schickt das Goethe-Institut die deutsche Sprache auf eine Grosse Tournee durch Russland.Die Kampagne wird durch die Bundesministerin fuer Bildung und Forschung Deutschlands, Annette Schavan, und dem Minister fuer Bildung und Wissenschaft der Regierung Russlands, Andrei Fursenko, unterstuetzt. Drei junge deutsch-russische Mannschaften beginnen am 06.09.2011 ihre abenteuerliche Reise, um die Jugend landesweit dafuer zu begeistern, deutsch zu lernen. Im Rahmen dieser Tournee kommen am 18.09.2011 Sprachanimateur, Schauspieler des Puppentheaters, Footbager, Rapper und Bloger nach Saratow und veranstalten eine fesselnde Performance auf dem Theaterplatz. Am19. und 20. September besuchen sie sechs Schulen in der Stadt.

 

18 2011 - Infocafe.de, : "-", . "StarTravel", "Hueber" - BookBerry. "InfoCafe.de" . , 250 , - ZfA, -, . . , . , , - ( "-") . . , , . : 2010- 2011- . " c, ". " 84", , "". . -, " ". , .

 

Am 24.08.2011 wurde in der Allgemeinwissenschaftlichen Gebietsbibliothek das fuenfjaehrige Bestehen des deutschen Kulturinformationszentrums gefeiert. Als Freunde und hohe Gaeste konnten wir insbesondere einige Vertreter des Saratower Kulturministeriums, aus der Deutschen Botschaft die stellvertretende Leiterin der Rechts- und Konsulabteilung Esther Kramer und die Sekretaerin des Kulturreferats Martina Fixson bei uns begruessen. Ausserdem kamen Deutschdozenten und -lehrer aus Schulen und Hochschulen Saratows, Dozenten aus Deutschland, die in Saratow arbeiten, und viele unserer Stammbesucher, um dem Deutschen Zentrum zu diesem Jubilaeum zu gratulieren und Geschenke zu ueberreichen. Schueler des Gymnasiums 1, des Lyzeums 37 und der Schule 56 praesentierten auf deutsch ein beeindruckendes Konzertprogramm. Ein Hoehepunkt des festlichen Abends war der Auftritt der Siegerin des Musikwettbewerbs "Superstar 2010" Ksenija Mamedova. Die Mitarbeiter des Deutschen Zentrums danken ihren Freunden und Partnern fuer alle Aufmerksamkeiten und herzlichen Worte der Anerkennung.

 

Juli 2011 Schon wieder (zum 5. Mal mit dem Fahrrad) ist der Schriftsteller Christoph D. Brumme aus Berlin nach Saratow gekommen. Unter seiner Mitwirkung wurden interessante Veranstaltungen durchgefuehrt: kreative Treffen, auf denen die Besucher eine Praesentation anschauen konnten, die aus digitalen Photos, die auf dem Weg durch die Ukraine und Russland gemacht wurden, Auszuege aus dem neuen Buch "Babels Erbe" waren zu hoeren. Der Schriftsteller unterhielt sich mit den Gaesten und antwortete auf ihre Fragen. In seinem umfangreichen Programm gab es noch Videoabende, auf denen Filme von Herzog Werner aufgefuehrt wurden, au?dem eine interessante Lektion "Die Zukunft des Westens - Deutschland vor der Pleite?" Alle Treffen wurden auf deutsch durchgefuehrt. Dabei helfen unsere Leser immer denjenigen Gaesten, die kein Deutsch beherrschen. 

 

Am 12. Juli 2011 wurde im Deutschen Lesesaal die Ausstellung der Frankfurter Buchmesse "Moegliche Welten: Facetten utopischen Denkens eroeffnet. Themen der Wanderausstellung sind: Soziale Fantasien literarische Zukunftsentwuerfe technologische Visionen. Diese Buchkollektion wie der sie begleitende Katalog legen Themenfelder in anregender Weise nebeneinander, die heute eng zusammen diskutiert werden. Das Interesse an moeglichen Welten hat in den letzten Jahren erfreulich zugenommen. Das Gefuehl, dass es mehr geben muss als das schon Bekannte, dass wir uns mehr trauen koennen und muessen, nimmt zu. Wo das Imperium strandet, wachsen neue Ideen fuer eine bessere Gesellschaft und fuer ein anderes Leben. Ohne das Studium der tiefen oekonomischen und technologischen Umbrueche, durch die wir heute gehen, wuerden diese Ideen jedoch im luftleeren Raum schweben. Informierte Fantasien auf der einen Seite, verantwortliche Visionen auf der anderen Seite: Es waere schoen, wenn die hier versammelten Anregungen dazu beitragen koennten. Eine Ausstellung mit 145 Buechern aus 70 Verlagen der Bundesrepublik Deutschland, einigen Verlagen aus der Schweiz und Oesterreich (soweit deutsche Autoren bei ihnen erschienen sind). Diese Kollektion wird in zahlreichen Laendern gezeigt werden.

 

Am 29. April 2011 lief im Deutschen Zentrum zum dritten Mal der Wettbewerb Saratow sucht den SuperStar, gesungen auf Deutsch!-2011. Wenn im vorigen Jahr der Wettbewerb meistens studentisch war, so zeigten diesmal die Schueler der aelteren Klassen aus Saratow und dem Gebiet ihr Interesse. Die Teilnehmer haben moderne Musikkompositionen solcher deutschen Darsteller wie Yvonne Catterfeld, Tokio Hotel, Kalte Hall, La Fee, Rammstein u.a.aufgefuehrt. Die Moderatorinnen des Wettbewerbs waren Karen Ebner, Sprachassistentin des Goethe-Instituts und Ksenija Mamedowa, Siegerin des Wettbewerbs SuperStar- 2010. Die Zuschauer und die Jury-Sprachassistenten aus Samara, Toljatti, Wolshskij und Wolgograd haben die Auffuehrungen der Teilnehmer herzlich aufgenommen und ihre Meisterschaft als hoch eingeschaetzt. Alle waren sehr froh, Stefanie Schaarschmidt, die Organisatorin des SuperStars- 2010, die aus Deutschland gekommen war, in der Jury zu sehen. Als Resultat der Zuschauerabstimmung ist Jekaterina Tschabanowa, Studentin des 3. Studienjahres der Paedagogischen Hochschule SGU "SuperStar-2011" geworden. Sie hat eine Ballade von Rammstein originell und eindringend aufgefuehrt. Alle Teilnehmer haben Diplome der Sieger in verschiedenen Nominationen und Preise vom Goethe-Instituts bekommen.

 

Am 29.04.2011 Es ist schon zu einer Tradition geworden, eine jugendlich wissenschaftlich-praktische Konferenz im Deutschen Zentrum im Fruehling durchzufuehren. Dieses Jahr war keine Ausnahme. Das Thema der Konferenz "Deutsch - Sprache der Ideen" hat Studenten und Schueler der hoeheren Klassen aus Saratow und dem Gebiet (Balakowo, Balaschow, Chwalynsk, Dubki) angesprochen. Die Teilnehmer haben ihre Vortraege auf Deutsch und Russisch vorgestellt, die von einer qualifizierten Jury eingeschaetzt wurden. Darunter waren: Knut Heine, Deutschlehrer der ZfA, Sprachassistentinnen und Assistent des Goethe-Instituts Simon Wordtmann (Samara), Ragna Vogel (Togliatti), Lilli Krause (Wolshskij), Judit Wiedemann (Wolgograd), Karen Ebner (Saratow). Eine der Siegerinnen der beiden Sektionen der Konferenz war unter anderem Smirnowa Olga (Uni, Fakultaet fuer Geschichte), Studentengruppe (Uni, Balaschow), Mitina Ksenija (Schule 56), Timofejewa Alexandra (Lyzeum 37). Alle haben Urkunden und Preise des Goethe-Instituts bekommen. Wir gratulieren allen Siegern, ihren Lehrern und Lektoren!

 

Am 24.04.2011 war im Deutschen Lesesaal die Praesentation der Bastelarbeiten zum deutschen Osterfest, das mit dem Orthodoxen Ostern zusammengefallen war. Die ganze Woche konnten die Besucher die Bastelarbeiten der Schueler- die Osternsymbole beider Laender - bewundern. Der unabhaengigen Jury (Besucher des Lesesaals) war eine schwierige Aufgabe gestellt: die besten Arbeiten auszuwaehlen. Die Bastelarbeiten waren so verschiedenartig (Osternhasen, Kraenzchen, Kuecken, dekorierte Koerbchen mit Ostereiern und vieles andere). Darum wurde beschlossen, alle Kinder fuer ihren Erfindungsreichtum und Kunstfertigkeit zu belohnen. Am 28. April fand die festliche Belohnung der Teilnehmer des Wettbewerbs statt. Die Kinder aus der Schule der Siedlung Sokol haben die Inszenierung einer Ostergeschichte vorgestellt.

 

Am 23.03.2011 fand erneut eine Landeskundeveranstaltung mit Karen Ebner (Lingua-Saratow) statt. Ihr Thema war "Deutsche Dialekte". Wie immer, trat Karen an die Darstellung des Themas kreativ heran. Waehrend des Vortrags benutzte sie multimediale Mittel. Die Zuhoerer Studenten, Lektoren und Muttersprachler aus Deutschland erfuhren etwas uber die Geschichte der deutschen Dialekte und hoerten sich verschiedene Dialektvarianten an. Die Veranstaltung wurde von einem Quiz und Hoertexten zu den deutschen Dialekte begleitet. Am Ende konnten alle Gaeste Fragen stellen und sich beim Tee unterhalten. Die naechste Veranstaltung im Rahmen des Stammtisches findet am 13. April statt. Nach vielen Bitten der Besucher wiederholt Karen das Thema "Typisch Deutsch".

 

Am 20.03.2011 Hurra! Es ist geschafft! Der Karneval hat stattgefunden! Seine Organisatoren waren Deutschlehrer und Schueler der Schule 84. Der wurde gemaess der Tradition des Koelner Karnevals durchgefuehrt. Die Schueler vieler Saratower Schulen und der Siedlung "Dubki" haben einen von sieben Karnevalstagen vorgestellt, der sich durch seine Besonderheiten von den anderen unterschied, z.B., am Rosenmontag hat man die Rosenkoenigin gewaehlt. Die Kinder tanzten, sangen, nahmen an den Wettbewerben teil. Alle hatten schoene und lustige Karnevalsanzuege an. Die Jungen trugen auch Papierkrawatten, die ihnen die Maedchen abgeschnitten haben. Die gluecklichen Besitzerinnen der meisten Krawatten haben Preise bekommen. Aber keiner blieb ohne Geschenke und Suessigkeiten. Wir sind den Deutschlehrer fuer ihre kreative Arbeit zur Vorbereitung des Karneval sehr dankbar. Diese Veranstaltung machte die Kinder und ihre Eltern mit der Tradition des Landes bekannt, dessen Sprache sie lernen.

 

Am 4.03.2011 fand im Deutschen Zentrum das Seminar "Visualisierung und Musik im Deutschunterricht" mit Dr. Barbara Frankenberg, Leiterin der Sprachabteilung des Goethe-Instituts Sankt-Petersburg statt. Daran nahmen Deutschlehrer und Doktoranten teil. Fuer sie war die Meister-Klasse auf solch einem hohen und professionellen Niveau sehr wertvoll und nuetzlich. Frau Frankenberg hat verschiedene Methodiken fuer die Umsetzung visueller und musikalischer Mittel im Deutschunterricht vorgestellt und wertvolle Empfehlungen zur Unterrichtsmethodik gegeben. Die Teilnehmer waren von dem Seminar begeistert. Alle haben eine Baestetigung des Goethe-Instituts bekommen.

 

Am 24.02.2011 fand im Deutschen Zentrum das Seminar "Rap & Poetry Slam" mit Nikita Gorbunow, einem Slam-Meister aus Stuttgart, statt. Er hat die Teilnehmer des Seminars Deutschstudenten ueber das Aufkommen und die Entwicklung dieser Kulturrichtung in Deutschland informiert. Der Poetry Slam ist dort sehr populaer, besonders unter den Jugendlichen. Waehrend dieses interessanten Workshops hat Nikita die Teilnehmer mit den Grundregeln des Poetry Slams bekannt gemacht. Man kann die Schuelern aus den Schulen, an denen dieser junge und kreative Lehrer unterrichtet, nur beneiden. Und noch etwas: er ist der Urenkel des bekannten russischen Schriftstellers Lew Kopelew. Er wurde in Moskau geboren und siedelte 1989 nach Deutschland ueber.

 
 

Am 18.12.2010 fand im Deutschen Zentrum das Finale des regionalen Wettbewerbs fuer Deutschlehrer "Wir sind Profi" statt. Daran nahmen die besten Deutschlehrer aus Saratow und dem Gebiet (Dubki, Nomye Burasy, Chwalynsk) teil. In der ersten Fernetappe haben die Lehrer einen umfassenden Stundenplan zum Thema "Deutsch lernen Deutschland kennenlernen" gemacht und die Werbung "Lern Deutsch!" erarbeitet. Die besten Werbungen wurden im Finale vorgestellt, das mit der Visitenkarte der Teilnehmerinnen begann. Ein Teil des Wettbewerbs waren die Quize "Wie gut wir bekannte Deutsche kennen" und "Didaktikblitz". Die Jury stand vor einer schwierigen Aufgabe: alle Teilnehmerinnen traten an die Aufgaben kreativ und professionell heran. Also, den 1. Platz hat Kirejewa Julia (Lyzeum 36), den 2. Platz Pleschkewitsch Natalja (Schule 72) belegt. Den 3. Platz haben Popowa Arina, Remisowa Olga (Lyzeum 37), Nikolajewa Lidija (Dubki), Kusmina Natalja (Schule 2), Martjanowa Olga (Chwalynsk), Jemeljanowa Ljudmila (Schule 84) bekommen.
Wir gratulieren den Siegern und allen Finalisten!

 

Am 12.12.2010 fand unser traditioneller vorweihnachtlicher Nikolausabend statt. Zu ihm versammelten sich wieder sehr viele Freunde des Deutschen Lesesaals und des Deutschen Zentrums wir konnten gar nicht alle einlassen. Diese Feier wird immer beliebter: In diesem Jahr musste man sich schon im Oktober anmelden, was soll das erst im naechsten Jahr werden?! Die Firma BOSCH leistete wie schon in den letzten Jahren auch diesmal bei Durchfuehrung und Finanzierung der Veranstaltung unschaetzbare Hilfe. Ausser den traditionellen Wettbewerben um den am schoensten dekorierten Weihnachtstisch und um die besten Weihnachtsplaetzchen wurde in diesem Jahr auch die beste handgefertigte Weihnachtskarte praemiert. Ebenso hat allen das Wortspiel "Suche dein Partner!" sehr gefallen. Wie immer konnten die Gaeste Kuchen und Gebaeck von unserem Meisterbaecker Frank Becker probieren, und ohne den grossartigen Gluehwein (und alle weitere Getraenke), den die Hauptsponsoren Kristine und Norbert Pfannstiel vor Ort selbst zubereiteten, waere dieser Traditionsabend gar nicht mehr vorstellbar! Das Rollenspiel von Fred Bogner (ZfA) und Frank Becker, die wieder als guter Nikolaus und kerniger Knecht Ruprecht daherkamen, konnte selbst die nicht ganz so braven Kinder nicht so recht erschrecken alle zeigten sich mit selbst vorgetragenen Liedern oder Gedichten von ihrer besten Seite. Ein gelungener, ein wuerdiger Jahreshoehepunkt!

 

Das Feiern des Martinstages ist schon Tradition. Dieses Jahr versammelten sich noch mehr Kinder und Eltern aus Saratow und dem Saratower Gebiet im Konferenzraum der Gebietsbibliothek. Die Schueler der 2. bis 6. Klasse reichten selbstgebastelte Laternen zum Wettbewerb ein. Sie sangen Lieder, erzaehlten Gedichte und inszenierten Geschichten ueber St. Martin. Der Direktor der Firma BOSCH, Honorarkonsul Herr Pfannstiel, begruesste alle Gaeste. Begeistert empfingen die Kinder den Bonbonregen von den Schuelern aus der Siedlung Dubki. Vom deutschen Baecker Frank Becker bekamen alle Kinder Suessigkeiten und ausserdem ein traditionelles Gebaeck einen Lebkuchen. Nach der Feier gingen alle mit leuchtenden Laternen durch das abendliche Saratow.

 

Am 21.10.2010 fand im Deutschen Zentrum (im Rahmen der gesamtrussischen wissenschaftlich-praktischen Konferenz "Oekologie: Synthese des naturwissenschaftlichen, technischen und geisteswissenschaftlichen Wissens) die Studententkonferenz "Aktuelle Fragen der Oekologie" fuer Studenten und Schueler Saratows und des Saratower Gebietes statt, in Zusammenarbeit mit der Technischen Universitaet. Daran teilgenommen haben junge Forscher- Schueler sowie Studenten. In der Arbeitsgruppe "Ueber Oekologie auf deutsch" hat eine Studentin der Sozialoekonomischen Universitaet, Jekaterina Lebedewa, den 1. Platz belegt, die Auszeichnung "Die beste Praesentation" erhielt Irina Tschekryschowa.

 

Am 5.10.2010 fand im Deutschen Lesesaal eine Begegnung mit den Musikern der deutschen Band "ANAJO" statt. Die Besucher hatten die Gelegenheit, verschiedene Fragen ueber die Arbeit und sogar ueber das Privatleben der Musiker zu stellen. Alle Interessierten erhielten Autogramme und konnten mit den Musikern Fotos machen. Am Abend hatten alle dann die Moeglichkeit, in einem Nachtclub einen live Auftritt der Band zu sehen und zu tanzen.

 

Am 29.09.2010 fand im Deutschen Zentrum die traditionelle Feier der Uebersetzer statt (am 30.09. wird der Internationale Tag der Uebersetzer gefeiert). An diesem Tag wurde der Wettbewerb fuer die beste Uebersetzung des Gedichtes "Meine Stadt" und eines Kapitels aus Daniel Kehlmanns Roman "Ruhm" abgeschlossen. Etwa 40 Kinder und Jugendliche nahmen daran teil, darunter Schueler aus Chwalynsk und der Siedlung "Dubki". An dem poetischen Wettbewerb nahmen Schueler der 2. bis 11. Klasse und sogar Studenten teil. Die meisten Schueler haben ihre Uebersetzungen farbig ausgestaltet. Die Prosa wurde am meisten von Studenten uebersetzt. Waehrend der Tee-Pause konnten alle Teilnehmer die Uebersetzungen der Konkurrenten besprechen. Alle Teilnehmer haben Preise des Goethe-Instituts und Zertifikate bekommen.

 

Am 12.09.2010 fand die festliche Veranstaltung "Infocafe.de 2010" - Eroeffnung der deutschen Kulturtage" in Saratow statt.
An der Veranstaltung nahmen unsere Partner, wie das Zentrum "Lingwa - Saratow", das Reisebuero "Prima Vera" und "StarTravel" teil; weitere deutsche Partner waren: der Direktor der Firma "BOSCH", Honorarkonsul Herr Pfannstiel, Sprachassistentin des Goethe-Instituts K. Ebner und K. Saemrow und der DAAD-Lektor S. Krey. F. Becker, der deutsche Baecker aus Berlin, stellte seine Backwaren vor. Es gab ein Quiz und Verlosungen, ausserdem Werbung fuer Kultur- und Bildungsprojekte. Waehrend der Veranstaltung wurde ein Konzertprogramm aufgefuehrt. Mehr als 150 Gaeste besuchten die Veranstaltung. Auf die Gaeste warteten zahlreiche Ueberraschungen und am Ende blieb niemand ohne Geschenke vom Goethe - Institut.

 

Am 24.04.2010 fand der Wettbewerb "Saratow sucht den Superstar" statt. Ziel war die Praesentation aktueller deutscher Pop- und Rockmusik durch Studenten. Am Wettbewerb nahmen 12 Personen teil und stellten deutsche Hits verschiedener Musikrichtungen: von Rap bis Pop-Musik vor. Das Konzert wurde herzlich vom Publikum unterstuetzte und mit Interesse verfolgt. Viele ueberraschte die moderne deutsche Musik positiv. Das Talent der jungen Saengerinnen und Saenger wurde hoch geschaetzt. Leider gab es nur drei erste Plaetze, ueber die die Zuschauer selbst abstimmen konnten: Ksenija Mamedowa 1. Platz, Rock-Gruppe "Sum Rok" 2. Platz, Jelena Gajnanowa 3. Platz.

 

Am 24.04.2010 fand in der Bibliothek die wissenschaftlich-praktische Konferenz "Interkulturelle Kompetenz als eine der  wichtigsten Anforderungen der heutigen Gesellschaft" statt, an der Studenten und Schueler der aelteren Klassen der Stadt und des Gebietes teilnahmen. Die Teilnehmer prasentierten Vortraege auf Deutsch und Russisch. Die Vortraege wurden von einer qualifizierten Jury (Lehrer und Lektoren: ZfA, DAAD, Sprachassistentinnen des Goethe-Instituts, Paedagogische Hochschule der Saratower Universitaet) bewertet. Die Gewinner erhielten Urkunden und Geschenke des Goethe-Instituts. Wir gratulieren den Siegern, ihren Lehrern und Lektoren!

 

Am 31.03.2010 besuchte der Staendige Vertreter des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland in Russland Rudolf Adam die Gebietsbibliothek. Im Deutschen Zentrum fand eine Begegnung mit Vertretern deutscher Organisationen in Saratow statt. Am Runden Tisch wurden Probleme der Wahl des Deutschen als Fremdsprache und die Lage der Sprache an den Unis Saratows besprochen.

 

Wir laden zur Buchausstellung "ANSICHTEN" des Goethe-Instituts Moskau ein. Sie stellt interessante und erfolgreiche Neuerscheinungen der Autoren, die nicht in Deutschland geboren wurden oder hier als Nachfahren einer fruheren Generation von Einwanderern leben vor. Viele der prasentierten Autoren sind mit wichtigen deutschen Literaturpreisen ausgezeichnet worden, darunter mit dem Preis der Leipziger Buchmesse, dem Stipendium der Villa Massimo, dem Adelbert-von-Chamisso-Preis sowie dem Aspekte-Literaturpreis. Im Deutschen Lesesaal finden Sie ein Literaturquiz zur Ausstellung. Die Preise des Goethe-Instituts warten auf ihre Gewinner.

 

Am 24.02.2010 fand im Deutschen Zentrum mit Unterstuetzung der Technischen Universitaet die Videokonferenz "Studieren an der Universitaet Potsdam"statt. Daran nahmen Studenten und Aspiranten der Stadt Saratow teil, die ihr Studium in Deutschland fortsetzen moechten. Auf ihre Fragen antworteten deutsche Studenten und Dozenten der Universitaet Potsdam sowie Studenten und Aspiranten aus Russland. Waehrend der einstuendigen Videokonferenz bekamen die Teilnehmer eine Menge interessanter Informationen zum Studium in Deutschland. Als Ergebnis der Konferenz kann die Unterzeichnung einer Partnerschaft zwischen der Universitaet Potsdam und einer der saratower Hochschulen betrachtet werden. Das visuelle Treffen schloss mit einer Diskussion ueber die Olympiaspiele in Vancouver.

 

Am 19.02.2010 fand im Deutschen Zentrum der "Karneval der Maerchenhelden" fuer kleine Kinder der Stadt Saratow und des Gebietes statt. So viele Maerchenhelden versammelten sich noch nie in unserem Zentrum: Aschenputtel, Rotkaeppchen, Zwerg Nase, Kleiner Muck, sogar die Maerchenautoren die Gebrueder Grimm. Die Kinder, die Englisch lernen, bereiteten ein Maerchen auf Deutsch vor. Bonbonregen, Karnevalkosstuemparade, Preise fuer die besten Maerchenkostueme und auch Lebkuchen vom echten deutschen Baecker F. Bekker- das alles hinterliess froehliche Eindruecke, die sicherlich bis zur naechsten Feier anhalten.

 

2010 Wir rufen auf zum Wettbewerb "Die beste Uebersetzung eines modernen deutschen Liedes": "Haus am See". Das Lied kann man im Deutschen Lesesaal hoeren. Die Uebersetzungen kann man bis 28.03. abgeben. Der Gewinner bekommt einen Preis vom Goethe-Institut.

 

2010 Wir rufen zu einem Foto-Wettbewerb zum Thema "Deutschland ohne Klischee" auf. Wir warten auf Ihre Fotos mit untypischen Sujets und Ansichten vom deutschen Alltag. Die schoensten Aufnahmen werden auf unsere Internet-Seite gestellt und auf der Nikolausfeier praemiert. Wir bitten, Ihre digitalen Fotos persoehnlich in den Deutschen Lesesaal zu bringen!

 

"Saratov sucht den Superstar!" Fuer alle, die gern singen! Deutschsprachigen Singwettbewerb

 

 

   
     
 
Aktualisiert am : 02.10.12    
Design: olga